Linux – Shell Einen Befehl in den Hintergrund senden

Wie sendet man einen Befehl in den Hintergrund ( weil er zum Beispiel lange läuft)

Befehle wie mysqldump oder auch eine Rücksicherung grosser sql Dateien können schon eine
Zeitlang laufen und dadurch das Terminalfenster blockieren.
Doch man kann den laufenen Auftrag in den Hintergrund senden und die Shell wäre wieder
frei für einen neuen weiteren Befehl.

Den aktuell schon laufenden Befehl senden wir mit einem STRG-Z in den Hintergrund.
Dadurch wird er zunächst angehalten (und zeigt angehalten + die Jobnummer an) aber
wir können
auf der Shell jetzt einen neuen Befehl eingeben.

Somit geben wir zuerst ein, um unseren angehaltenen Job wieder zu reaktivieren : 
#bg 1        (Wenn die Jobnummer die 1 war, anonsten andere Jobnummer)

Damit läuft nun der aktuelle Befehl im Hintergrund.
Mit dem Befehl:
#top

können wir sehen, dass unser Befehl gerade mit wieviel CPU Last läuft und wieviel Resourcen er dabei verwendet.
mit einem Tastendruck auf q beenden wir wieder den top Befehl und können nun weitere Befehle eingeben oder warten.

Mit dem Befehl
#jobs

können wir sehen welche Befehle alle gerade im Hintergrund laufen.
Möchten wir einen der Hintergrund Jobs wieder aktuell in die Shell holen geht das mit:

#fg 1   (wobei die 1 für die gewünschte Jobnummer steht)

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.