grep – Unterverzeichnisse durchsuchen

Weil grep das nicht so schön macht wie find, ist eine Kombination aus beiden die beste Lösung um in allen gewünschten Files nach dem Suchbegriff zu suchen.

Beispiel der Aufgabe:
Wir möchten alle Files durchsuchen die mit .php enden, also  = *.php
Wir möchten in allen gefundenen .php – Files als Beispiel nach dem Suchbegriff  “content” suchen

Zum genauen Anzeigen helfen mehrere Parameter für grep:

-l         = zeige nur die Dateinamen an wo der Suchbegriff vorkommt
-C3     = zeige eine Zeile oberhalb und unterhalb des gefundenen Suchbegriffes an, also 3 Zeilen
-H       = zeige auch die Dateinamen an, wo es gefunden wurde
-i         = unterscheide nicht zwischen gross und Kleinschrift
–color = Zeige die Ergebnisse farbig an (zweimal Bindestriche)

Das komplette Beispiel für die Suche mit Dateinamen – Anzeige / keine Beachtung der Gross/Kleinschrift und 3 Zeilen Ausgabe:
# find . -name “*.php” -exec grep -HiC3 suchwort {} \;

Oder zeige nur das gefundene File und das gefundene Wort:
# find . -name “*.php” -exec grep -Hi suchwort {} \;

Oder zeige nur das gefundene File und das gefundene Wort, aber in Farbe!
# find . -name “*.php” -exec grep -Hi –color suchwort {}  \;

Manchmal (schneller) funktioniert aber auch die rekursive Suche mit grep ganz gut, Beispiel:
# grep -r  -i suchwort  *.php

Ein Gedanke zu „grep – Unterverzeichnisse durchsuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.