Date – Datum in einem Dateinamen verwenden / benennen

Linux Ubuntu – Du möchtest Teile vom Datum / Zeit in einem Dateinamen verwenden?
zum Beispiel    dateiname-ddmmjj.txt    oder dateiname-hhss.sh

date – schreibt oder setzt die Systemzeit.

Ein Aufruf ohne Parameter ergibt die aktuelle Systemzeit:

# date   alleine ergibt zum Beispiel:
Mo 24. Aug 16:51:41 CEST 2020

# date  +%D
08/24/20

# date  +%d.%m.%Y  
24.08.2020

# date  +%H%M  ergibt:
1700

oder:

# date  +%T
17:00

 

 

 

Wenn Du also ein Filenamen mit einem Zeitstring verwenden möchtest, dann setz ihn zuerst in eine Variable:
# zeitvariable=`date +%H%M`               (auf die Hochkommas achten ! neben der BACKSPACE Taste mit Shift)


Dann kannst Du ein Directory-Namen so zum Beispiel erzeugen:

# mkdir  dirname$zeitvariable


Oder eine File so benennen?
# touch  filename$zeitvariable.txt


Was gibt es für verwendbare Parameter?

%% ein einfaches %
%n das Zeilenende
%t ein Tabulator
%H Stunden 00 bis 23
%I Stunden 00 bis 12
%M Minuten 00 bis 59
%p AM oder PM
%r die Zeit, 12 Stunden (hh:mm:ss AM/PM)
%S Sekunden 00 bis 61
%T die Zeit, 24 Stunden (hh:mm:ss)
%X die Zeit, 24 Stunden (%H:%M:%S)
%Z die Zeitzone; oder nichts, wenn keine Zeitzone feststellbar ist
%a der abgekürzte Wochentag
%A der ausgeschriebene Wochentag
%b der abgekürzte Monat
%B der ausgeschriebene Monat
%c das Datum und die Zeit (Standardausgabeformat)
%d der Tag im Monat 00 bis 31
%D das Datum (mm/dd/yy)
%h das gleiche wie %b
%j der Tag im Jahr
%m der Monat 00 bis 12
%U die Nummer der Woche, Sonntag erster Tag
%w der Tag in der Woche 0 bis 6
%W die Nummer der Woche, Montag erster Tag
%x das Datum (mm/dd/yy)
%y die letzten beiden Stellen der Jahreszahl
%Y die ganze Jahreszahl

 

 

Ich hoffe es hilft Euch auch, eine einfache schnelle Übersicht zu haben, mit welchen Parametern man einen Filenamen bauen kann!

 

 

 

 

 

 

Aufrufe: 130

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.