Was gibt es neues bei KH EDV

Warum ich bei Ebay nichts mehr verkaufen darf oder möchte oder sollte

So manches Mal hat Ebay schon Dinge eingeführt die nicht bei allen Verkäufern gut ankamen.
Doch dieses Mal gehen Sie mir aus meiner Sicht zu weit. Ebay zwingt alle Verkäufer ihr Zahlungssystem einzuführen, sprich die teilnehmenden Kunden müssen bei einem Kauf über das Portal zuerst das Geld an Ebay bezahlen anschliessend sollte das Geld dann weitergereicht werden an die Verkäufer. Nur:  Der Verkäufer hat KEINE Wahl!

Wenn das Unternehmen dies bei Verkäufern durchführen würde, die möglicherweise nicht so “zuverlässig” sind, dann hätte ich vielleicht noch Verständnis dafür gehabt (bei freier Wahl der Teilnahme), doch bei TOP-Verkäufern mit 100% Bewertungen, entzieht sich das für mein Verständnis. Um diesem neuen Zahlungsverfahren durch Ebay beizutreten als Verkäufer, wurde ich dann nach meiner PIN und TAN Nummer der Bank gefragt und in diesem Moment habe ich den Vorgang abgebrochen, für mich war klar, dass ich dies nicht mit meinem Konto so machen möchte.

Die Folge dadurch war die Sperre weiterer neuer Angebote. Das heisst also, ich kann weder neue Artikel einstellen noch die derzeit paar bestehenden Angebote in der Stückzahl ändern.

Kurzum:  Meine Zeit bei Ebay läuft mit dem letzten aktuell Artikel ab, weil ich mich nicht nötigen lassen werde, meine Bankverbindungen für Ebay freizugeben. Ich möchte mich von niemandem dazu zwingen lassen, so dass damit nur der Ausschluss die Alternative ist.

Ausserdem kommt noch hinzu, dass Ebay zwischenzeitlich alle E-Mails ihrer Mitglieder durch E-Mail Alias Namen ersetzt hat. Sie machen auch keinen Hehl daraus, dass sie klar sagen, JEDE Nachricht über das Unternehmen wird mitgelesen (sei es auch nur durch Bots). Jeder Teilnehmer kann sich vielleicht denken, welche Nachrichten Ebay “gefallen” und welche wohl nicht.
Nicht gefallen werden dem Unternehmen alle Nachrichten wo eine Adresse, eine Telefonnummer oder gar ein Nebenangebot preisgegeben wird, möchte man doch JEDES Geschäft unter eigener Kontrolle haben!
Sollte also ein Verkäufer einen besonderen Service anbieten, wird so eine Nachricht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht beim Empfänger ankommen!  🙂

Es ist also immer sehr relativ, welche Nachricht nun abgefangen wird oder nicht, ganz im Ermessen des Verkaufsportales.
Nun bin ich persönlich einer der Menschen, der sehr viel Wert auf Briefgeheimnis legt, ich mag es einfach nicht, wenn meine persönlichen Nachrichten an Kunden oder Lieferanten mitgelesen, kontrolliert und / oder ggf. sogar zensiert werden. Völlig gleich was da drin steht. Eine Nachricht ist immer nur für 2 Menschen, dem Absender und dem Empfänger. Ausgenommen sie ist beleidigend oder ähnlich, dann darf auch noch der Anwalt mitlesen, aber das MUSS im Ermessen des Empfängers liegen und nicht einem mitlesendem, der seine geschäftlichen Vorteile in Gefahr sieht.

Das ist der zweite Grund für mich, bei Ebay nun auszuscheiden!

Wären mit dieser “Art” Zahlungskontrolle und Missachtung des Briefgeheimnisses genug Teilnehmer NICHT einverstanden, so müsste sich das Unternehmen sicher mehr auf seine
“Kunden” einstellen. Doch “Corona” spielt natürlich allen, vor allem den sehr grossen Online – Verkaufsplattformen in die Hände. Kommen doch vermutlich täglich neue Mitglieder, so dass die “Veränderungen” gar nicht so auffallen….

Und Hand auf Herz, wer kennt noch weitere Online – Plattformen ausser Ebay und Amazon ?
Da hört es bei den meisten doch schon auf….  also nimmt man alles in Kauf?
(Im wahsten Sinne des Wortes)

Für mich geht eine Ebay Zeit nun vorüber. Seit 2003 war ich Mitglied, also 17 Jahre lang mit
heute aktuell 100% Bewertungen bei rund 2570 Bewertungen


Das wars dann wohl….  bye  bye

Was meinst Du dazu?
Ich würde mich über einen Kommentar sehr freuen…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.